Blog
Entwickler treiben Innovationen für autonome Lösungen mit VDK von Velodyne voran
Mar 23, 2022 | By Velodyne Lidar

VDK bietet jetzt Unterstützung für Lidar-Odometrie und ARM-basierte Systeme

Velodyne Lidar hat die neueste Version des Vella Development Kit (VDK) mit der Bezeichnung 2022.1 veröffentlicht, mit der Kunden unser Lidar mit einer standardisierten Bibliothek von Erkennungsfunktionen verbinden können. Das VDK ermöglicht die Entwicklung sich ständig weiterentwickelnder autonomer Anwendungen und verkürzt die Time-to-Market.

Das VDK macht es Entwicklern leicht, die bahnbrechende Wahrnehmungssoftware Vella mit den branchenführenden Lidar-Sensoren zu kombinieren, um Innovationszyklen zu beschleunigen und Komplettlösungen auf den Markt zu bringen. Beispielsweise können VDK-Benutzer mit der Vella-Software eine autonome mobile Roboterlösung (AMR) erstellen, die Daten vom Velarray M1600-Sensor verwendet, um Personen und 3D-Hindernisse zu erkennen. Zu diesen Hindernissen gehören überhängende Kabel, kleine Gegenstände wie auf dem Boden liegendes Material und Veränderungen im Boden wie Rampen, Treppen und kleine Löcher. Für eine Last-Mile-Lieferanwendung bieten die Sensordaten eine Objekt- und Gefahrenerkennung zum Schutz von Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern, Radfahrern und Tieren.

Der VDK ermöglicht die Entwicklung von Lösungen, die innovative Lidar-Wahrnehmungsfähigkeiten für mobile Liefergeräte, Industrieroboter, Drohnen, autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und vieles mehr bieten.

Die neue Version demonstriert das anhaltende Engagement von Velodyne, das VDK mit der neuesten Hardwareunterstützung und den neuesten Verarbeitungsfunktionen zu aktualisieren, die Vella zu bieten hat.

Neue VDK-Features 

Zu den neuen VDK-Features gehören unter anderem:

Neue Methoden des maschinellen Lernens

Das VDK verfügt über eine neue Version seiner maschinellen Lernmodelle, die zuverlässiger und leistungsfähiger ist als die Vorgängerversion, da sie mehr Anwendungsfälle berücksichtigt. Die Modelle können Objekte in verschiedenen Straßenszenarien erkennen, darunter in Städten, Außenbezirken und auf Autobahnen. Sie können auch eine punktuelle Klassifizierung für verschiedene Kategorien wie befahrbare Oberflächen, Gehwege, Gelände, bewegliche und statische Hindernisse vornehmen. Dank der verbesserten Zuverlässigkeit von Wahrnehmungsmodellen mit maschinellem Lernen können die Kunden hohe Leistungsmetriken für ihre Anwendungen erzielen. Bisher mussten unsere Kunden erhebliche Ressourcen und Zeit aufwenden, um Lidar in ihren Lösungen einzusetzen. Mit den fortschrittlichen Lidar-Wahrnehmungsfähigkeiten von VDK wird die Markteinführung beschleunigt und die Kunden können sich auf ihr Fachgebiet oder ihre Anwendung konzentrieren.

Lidar-Odometrie

Die Lidar-Odometrie wurde in dieser Version zu VDK hinzugefügt. Diese Fähigkeit nutzt Lidar, um die Bewegung des automatisierten Fahrzeugs abzuschätzen, was für die Streckenplanung entscheidend ist. Die Lidar-Odometrie ermöglicht es den Benutzern auch, Lidar-Frames zu akkumulieren, um eine höhere Auflösung und Dichte für statische Objekte zu erhalten. Die Lidar-Odometrie ebnet den Weg für eine schnelle und einfache Integration von VDK in verschiedene industrielle Anwendungen. Sie ist unabhängig von verschiedenen Umgebungen und kann daher in einer Reihe von Anwendungen und Branchen eingesetzt werden. Insbesondere für mobile Plattformen, die autonome Lösungen anbieten, ist diese VDK-Technologie ein Muss, da sie es den Kunden ermöglicht, ihre Anwendungen einfach um Lidar-Odometrie zu erweitern.

ARM-Unterstützung

Das VDK unterstützt ARM-basierte Hardware, insbesondere das NVIDIA Jetson Xavier AGX Modul, das eine einzigartige Rechenleistung in einem kompakten, energieeffizienten Modul bietet. Das GPU-beschleunigte Modul ermöglicht es spezifischen VDK-Algorithmen, Lidar-Bilder in Echtzeit zu verarbeiten, um Objekte zu erkennen, zu klassifizieren und zu extrahieren.

Die ARM-basierte Unterstützung ermöglicht es Entwicklern von fahrerlosen Industriefahrzeugen (AGVs) und automatisierten mobilen Robotern (AMRs), VDK aufgrund des kleineren Formats und des geringeren Energiebedarfs in ihre Systeme zu integrieren. Es ist eine Herausforderung, eine hohe Genauigkeit und Wiedergabetreue der verschiedenen Funktionen beizubehalten und gleichzeitig die Laufzeitleistung auf Geräten mit geringerer Leistung zu optimieren. Durch die kontinuierliche Optimierung unserer Algorithmen wird das VDK in den kommenden Versionen auf weiteren Computerplattformen mit geringem Stromverbrauch lauffähig sein.

Wichtige Erkenntnisse für Entwickler

Die VDK-Updates 2022.1 verbessern das Software-Toolkit erheblich, indem sie die Methoden des maschinellen Lernens aktualisieren und Lidar-Odometrie hinzufügen, was dazu beiträgt, die Abhängigkeit von der Integration von Odometriesensoren auf der Plattform zu beseitigen. Das VDK unterstützt außerdem sowohl ARM64- als auch AMD64-Plattformen.

Das VDK bietet Entwicklern eine großartige Möglichkeit, Velodyne’s Softwarefähigkeiten kennenzulernen und autonome Systeminnovationen voranzutreiben, indem sie Komplettlösungen mit unserer Software und unseren Sensoren entwickeln.

Wenn Sie mehr über die VDK-Plattform von Velodyne erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an [email protected].

About Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (Nasdaq: VLDR, VLDRW) ushered in a new era of autonomous technology with the invention of real-time surround view lidar sensors. Velodyne, a global leader in lidar, is known for its broad portfolio of breakthrough lidar technologies. Velodyne’s revolutionary sensor and software solutions provide flexibility, quality and performance to meet the needs of a wide range of industries, including robotics, industrial, intelligent infrastructure, autonomous vehicles and advanced driver assistance systems (ADAS). Through continuous innovation, Velodyne strives to transform lives and communities by advancing safer mobility for all.

Browse products

Join our Newsletter Newsletter
© Velodyne Lidar, Inc. 2022 All Rights Reserved