Blog
Effizienz und Sicherheit in das Chaos der Stroads bringen
Jun 23, 2022 | By Austin Wilson

Was sind Stroads? Was bedeuten sie für die Verkehrsinfrastruktur in den USA?

Stroads” ist ein englisches Mischwort und bedeutet die Vermischung von Straßen in Ortschaften (streets) und Landstraßen (roads). Straßen in Ortschaften bieten Zugang zu Geschäften und Wohnhäusern, während Landstraßen die schnelle Verbindung zwischen zwei Orten sind. “Stroads” sind eine Mischung aus beidem, denn sie sollen sowohl Zugang zu urbanen Gebieten als auch schnelle Verbindungen der Städte untereinander bieten. Auf Deutschland übertragen sind sie am ehesten vergleichbar mit den OD’s (Ortsdurchfahrtstrecken von Bundesstraßen). Verkehrs- und Tiefbauämter bauen schon seit Jahrzehnten “Stroads”. Doch diese “Stroads” sie sind oft gefährlich, kompliziert und ineffizient.

Charles L. Marohn, Jr. schreibt in seinem Buch Confessions of a Recovering Engineer: “‘Stroads‘ sind der „Futon“ des Verkehrssystems. Ein Futon ist eine unbequeme Couch, die sich in ein unbequemes Bett verwandeln lässt. Ein Futon erfüllt zwei Funktionen, aber keine davon richtig gut.”

Veodyne Lidar Blog - Stroads are the futon of the transportation system

Sind Sie schon einmal auf einer “Stroad” gefahren? Stellen Sie sich vor, Sie sind in der Stadt unterwegs, in der Sie leben oder arbeiten, aber die Geschwindigkeit auf Ihrer Fahrspur wechselt zwischen 50 und 90 km/h, es gibt breite Fahrspuren, Abbiegespuren, Sicherheitszonen und andere Einrichtungen. Dann stehen die Chancen stehen gut, dass Sie auf einer Landstraße fahren und nicht auf der Straße einer Ortschaft.

Illustration showing what a stroad is - street + road = stroad copyright Velodyne Lidar

Angesichts der hohen Investitionen in Stahl, Asphalt und Platz, den die Straßen brauchen, könnte man meinen, dass es auf einer “Stroad” geordnet und sicher zugeht, aber das Gegenteil ist der Fall. “Stroads” sind für Geschwindigkeiten zwischen 50 und 90 km/h ausgelegt, in Ortschaften muss aber der Verkehr trotzdem durch Ampeln geregelt werden, um den Verkehr zu beruhigen. So führen “Stroads” zu gefährlichen Situationen und Verkehrsstaus, die unsere Kommunen belasten und eine Gefahr für Fußgänger und Radfahrer darstellen.

Diese negativen Auswirkungen lassen sich vermeiden. Dazu müssen die Städte bei der Planung und Entwicklung proaktiv und nicht reaktiv handeln. Aber um proaktiv sein zu können, brauchen die Städte die richtigen Methoden und Hilfsmittel. Wir leben in einer Zeit, in der Informationen immer sofort verfügbar sind. So können wir z. B. die Navigations-App auf unserem Smartphone öffnen und erhalten präzise Informationen über Verkehrsstörungen und Staus. Sollte es da nicht möglich sein, dass kommunale Entscheidungsträger ebenfalls Zugang zu genauen Echtzeitdaten über Straßen und Wege haben? Dieser Zugriff auf Informationen ist wichtiger denn je, weil Straßen immer gefährlicher werden. Mit der Verabschiedung des 1,2 Billionen Dollar schweren Infrastrukturgesetzes in den USA haben die lokalen und bundesstaatlichen Behörden nun die Möglichkeit, proaktiv zu handeln und „Stroads“ in multifunktionale Straßen für alle umzuwandeln, was die Effizienz und Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessern kann.

Modernisierung der Infrastruktur

Behörden, die die Infrastruktur von Gemeinden modernisieren wollen, sollten sich unbedingt darüber informieren, welche technischen Möglichkeiten es auf dem Markt gibt. Einige Städte setzen leistungsstarke intelligente Verkehrssysteme (ITS) ein. Für diese intelligenten Verkehrssysteme wird die Kombination von Technologien wie Lidar und künstlicher Intelligenz (KI) erstmals gemeinsam in städtischen Umgebungen zur Verkehrsplanung eingesetzt.

Lidar ist dabei ein echter Game Changer. Im Gegensatz zu gängigen Technologien wie Kamera, Radar und Induktionsschleifen erstellt Lidar in Echtzeit 3D-Karten von Straßen und Kreuzungen und ermöglicht so eine präzise Verkehrsüberwachung und -analyse.

Infrastructure Modernization using technology like lidar and AI

Lidar sammelt zuverlässig Daten bei fast allen Licht- und Witterungsverhältnissen (auch in kompletter Dunkelheit) und ermöglicht so einen 24/7-Betrieb an 365 Tagen im Jahr. Da außerdem die Privatsphäre im öffentlichen Diskurs zunehmend an Bedeutung gewinnt, besteht ein entsprechender Bedarf an neutralen Technologien. Lidar-Sensoren erkennen keine biometrischen Daten, wie Gesichtszüge und Hautfarbe. Das garantiert die Einhaltung von Datenschutzgesetzen.

Wir empfehlen Behörden die folgenden drei Schritte, um sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit von Lidar zu machen.

1. Starten Sie mit einer Pilotinstallation!

Kleine Ursache, große Wirkung. Die Stadt Austin in Texas setzt die Intelligente Infrastrukturlösung (IIS) von Velodyne ein, um ihre “Vision Zero” zu verwirklichen, d. h. die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten auf den Straßen von Austin auf null zu reduzieren. Die IIS-Installation begann mit einem Pilotprojekt an der Kreuzung 7th Straße / Springdale. Diese Kreuzung wurde als problematisch eingestuft, da sich dort in der Vergangenheit viele Unfälle ereignet hatten. Hier passieren Fahrzeuge die Kreuzung mit hoher Geschwindigkeit oder es kommt zu Staus. Die Stadt Austin testet das IIS an dieser Kreuzung, um die Datengenauigkeit und Skalierbarkeit zu untersuchen.

Austin, Texas - Veloydne Lidar Intelligent Inferastructure Solution Deployment on a stroad - 7th St and Springdale

2. Prüfen Sie Partnerschaften!

Unternehmen, lokale Behörden und Universitäten arbeiten gemeinsam an der Verbesserung der Verkehrssicherheit. Velodyne arbeitet unter anderem mit dem Rutgers Center for Advanced Infrastructure and Transportation (CAIT) zusammen. Dort kommt unser IIS zum Einsatz. Das CAIT hat Lidar-Sensoren von Velodyne an mehreren Kreuzungen in New Brunswick in New Jersey installiert. Das Projekt dient als Testumgebung für Technologien zur Erfassung, Analyse und Weitergabe von Mobilitätsdaten, die bei der Implementierung von vernetzten und autonomen Fahrzeugsystemen in der Zukunft eine Rolle spielen können.

V2X illustration

3. Planen Sie für V2X

Für eine verlässliche Verkehrssteuerung sollen in Zukunft die Einrichtungen kommunaler Infrastruktur in einen Datenaustausch mit Fahrzeugen treten. ITS-Anwendungen können zum Beispiel Lidar verwenden, um Daten über die Bewegung und Annäherung von Verkehrsteilnehmern zueinander an Kreuzungen zu liefern und können so mögliche Kollisionen vorherzusagen. Diese Daten sind auch dazu geeignet, vernetzte Fahrzeuge durch „Vehicle to Everything“ (V2X) Kommunikationssysteme zu warnen. Fahrzeughersteller können ITS-Analysen mit ihren bordeigenen Sicherheitssystemen kombinieren, um Kollisionen zu verhindern.

Ordnung schaffen auf den “Stroads“

Investitionen der öffentlichen Hand in Kombination mit intelligenten Technologien bieten die Chance, endlich Ordnung auf den „Stroads“ zu schaffen. Intelligente Infrastruktur-Lösungen können helfen „Stroads“ zu verändern – entweder in kleine Straßen in Ortschaften oder in Landstraßen für den Fernverkehr. Gelingt dies, können gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger besser geschützt werden.

Wenn Sie daran interessiert sind, Lidar für Ihr Infrastrukturprogramm zu nutzen, kontaktieren Sie Austin Wilson, Direktor für intelligente Infrastruktur, unter [email protected] oder vereinbaren Sie hier einen Termin.

Erfahren Sie mehr über Velodynes Intelligent Infrastructure Solution hier.

About Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (Nasdaq: VLDR, VLDRW) ushered in a new era of autonomous technology with the invention of real-time surround view lidar sensors. Velodyne, a global leader in lidar, is known for its broad portfolio of breakthrough lidar technologies. Velodyne’s revolutionary sensor and software solutions provide flexibility, quality and performance to meet the needs of a wide range of industries, including robotics, industrial, intelligent infrastructure, autonomous vehicles and advanced driver assistance systems (ADAS). Through continuous innovation, Velodyne strives to transform lives and communities by advancing safer mobility for all.

Browse products

Join our Newsletter Newsletter
© Velodyne Lidar, Inc. 2022 All Rights Reserved